WG Hamburg Hoheluft


Die „Hoheluft“ setzt sich zusammen aus zwei der kleinsten Stadtteile Hamburgs – Hoheluft-Ost im Bezirk Hamburg-Nord und Hoheluft-West im Bezirk Eimsbüttel – getrennt durch die Hoheluftchaussee. Sie ist geprägt von ihren vielen Altbauten, Jugendstil- und Gründerzeit-Häusern und zählt zu einem der am dichtesten besiedelten Stadtteile Deutschlands. Sowohl Hoheluft-West als auch Hoheluft-Ost bieten eine sehr hohe Wohnqualität in zentraler Citylage. Aufgrund der Nähe Hohenluft-Wests zur Universität haben sich hier viele Hamburger Studenten WGs angesiedelt.

Derzeit 3 Zimmer sofort verfügbar
  • 16qm_1_1

    Wir sind bereits 3 (m, m, w) und suchen für unser 4tes Zimmer noch einen weiteren Mitbewohner oder eine Mitbewohnerin. Das Zimmer ist 16m² groß…

    Größe: 16m2
    Miete: 415 Euro inkl. 100€ Nebenkosten
    Datum: 19.11.2018
    15_2_1

    Dieses WG Zimmer in Hamburg Harvestude ist super zentral gelegen, sodass sowohl die Öffentlichen sowie kleinere Supermärkte in wenigen Minuten zu erreichen sind. Wir sind…

    Größe: 15m2
    Miete: 410 Euro inkl. 80€ Nebenkosten
    Datum: 19.11.2018
    17_3_1

    Wir sind erst vor kurzem in diese neu renovierte Wohnung eingezogen und suchen noch nach einer dritten Person. Wir beide (m,w) kennen uns vom Studium…

    Größe: 17m2
    Miete: 410 Euro inkl. 75€ Nebenkosten
    Datum: 19.11.2018

    Was macht den Stadtteil so besonders?

    Neben einem reichhaltigen Angebot an Kultur und sportlichen Aktivitäten wartet Hoheluft mit einem ganz besonderen Flair auf. Die prachtvollen, teils fünfstöckigen Altbauten liegen unweit der alten Tabakfabrik, in die neben Gastronomie mittlerweile auch die Kreativbranche eingezogen ist. .Auch die Falkenried-Terassenhäuser, ähnlich denen in St. Pauli und einstmals für die Arbeiterschaft gebaut, stellen heute wieder eine attraktive und zentrale Wohnlage mit bester Verkehrsanbindung dar. Immerhin liegt die Innenstadt mit der Metrobus Linie 5, einer der meistfrequentierten Linien Europas, keine 10 Minuten entfernt. Besonders in Hoheluft-Ost hat sich mancherorts jedoch auch noch der ehemals dörfliche Charakter bewahrt und es wird ersichtlich, dass der Stadtteil erst 1951 seine Eigenständigkeit von Eimsbüttel erlangte. Im Norden an Hoheluft schließen sich Lokstedt, im Osten Eppendorf und Harvestehude und im Süden der Stadtteil Eimsbüttel an. Ende 2013 hatten sich übrigens in Hoheluft rund 17.200 Einwohnern pro Quadratkilometer niedergelassen – deutschlandweit ein Spitzenwert!

    Geografische Daten

    • Fläche: 1,3 km²
    • Einwohner: 22.364
    • Bevölkerungsdichte: 17.203 Einwohner/km²
    • Vorwahl: 040
    • Mietspiegel

    Für eine 40 – 80 m² große Wohnung zahlt man in Hoheluft ungefähr 12,75€ je Quadratmeter. Das ist geringfügig teurer als der Hamburger Schnitt, für die zentrale Lage und den attraktiven Flair des Stadtteils aber immer noch verhältnismäßig günstig.

    Sehenswertes

    Wer zusätzlich zu dem Gründerzeitflair der Straßen und Gassen nach Highlights sucht wird bei der alten Tabakfabrik fündig. Außerdem kann im Eppendorfer Weg die Eppendorfer Grillstation gefunden werden, die Imbissbude, in der die Kultserie „Dittsche“ mit Olli Dittrich gedreht wird. Das vom ansässigen SC Victoria 1907 eröffnete Stadion Hoheluft ist eine der traditionsreichsten Sportstätten im deutschen Fußball und beherbergt eine der ältesten noch erhaltenen Tribünen in Deutschland.